BIKE PROJECTS

Triumph 750 Bonneville special.

Aus Armeebeständen für damals 5000 Mark, aber dafür unverbastelt und original.

Das Basteln habe ich dann die nächsten Jahre übernommen....Als Dankeschön gabs viele Tausend unproblematische Kilometer.

Unwahrscheinlich wandlungsfähig.

War ewig mein einziges Motorrad...

Schon früher hatte ich einmal überlegt mich dem Motorradfahren nochmal neu anzunähern. Als ich vor einigen Jahren Bei einem Kumpel in Köln mit seiner BSA ein paar Runden gedreht hatte, stand mein Entschluss fest. Es musste eine M20 her. Diese Einfachheit, der niedrige Schwerpunkt und das gute Handling. Ich fühlte mich direkt Zuhause. Die Federung ist anfänglich gewöhnungsbedürftig; hinten nämlich keine. Dafür aber Schwingsattel.

Vorne führt die Trapezgabel ein gewisses Eigenleben, aber am besten lässt man sie einfach machen...irgendwie pur, der gutmütige Langhuber. 500 Kubik, 12 PS , vierfach gelagerte Kurbelwelle. Sagt schon alles ,oder?

Gebaut für die Ewigkeit. 

 

 

 


 

 

Mit der BSA kamen BSAs
 

...unsere BSA Goldstar.
Das hat sich natürlich rumgesprochen und als wir eine B31 Scrambler von 1958 mit 48er Competition Motor geerbt haben, war es natürlich Ehrensache, diese ans Laufen zu bringen und bei klassischen Motocross Veranstaltungen und Enduroläufen einzusetzen.

Sogar beim Flattrack in Hindenberg macht diese 350er eine gute Figur und lässt so manche hubraumstärkeren Bikes hinter sich. 
Auch hier handelt es sich trotz Alumotor, Alu Tank, Schutzblechen etc. nicht gerade um ein Leichtgewicht.

175 Kilo bringt die BSA auf die Waage. An dem leicht patiniertem Tank erkennt man, dass früher auch nicht gerade zimperlich mit dem Ding umgegangen wurde. Vermutlich wurde sie in den 50ern bei britischen nationalen Scrambles eingesetzt als günstige Alternative zur Goldstar..und sie fährt sich fast wie ein modernes Motorrad ( sagen wir mal XT500). Der Motor ist trotz relativ wenig Hubraum enorm durchzugsstark und die knapp 20 PS liegen schon im Drehzahlkeller an.

Lässt sich doch erstaunlich moderat im Gelände bewegen... Und ist natürlich ein echter Hingucker, da die meisten Maschinen dieses Typs in irgendwelchen Museen verstauben. Und der Sound erstmal, leicht aggressiv... Angefixt von dieser tollen Idee entstand dann 2015 eine Gold Star Replika mit 500er b34 Motor, einem ganz echten GS. Wir werden sehen wie das Ding läuft....

Um beim Flattrack die Startreihe mit einer weiteren BSA zu verschönern, wurde dieses Projekt ins Leben gerufen..
40er Jahre Starrahmen mit moderner Telegabel.

Vorne und hinten 19 Zoll. B31 Motor mit Nehmerqualitäten. Authentische Lackierung.

Auch hier nur zeitgenössisches Material verbaut.

Bultacos begleiten uns auch schon ewig.

Obwohl wir nie richtig Trial gefahren sind, hatten wir ne Menge Spass mit den Dingern...

Aber was solls. Mittlerweile hat uns der Ehrgeiz gepackt und wir fahren richtig bei Classic Trial Veranstaltungen mit. Mit Bultaco und Montesa liegen wir zumindest optisch schon mal ganz weit vorne...

© 2015 by Thorsten Jarek, www.jareksgarage.de

IMPRESSUM